Anne Peters: Lernpaten-Projekt der gGmbH „Yaylas Wiese“

Eltern wünschen sich Unterstützung für ihr Kind, bevor es in der Schule 'schlecht' wird und bekommen einen Lernpaten vermittelt. Das sind überwiegend Studierende, zukünftige Lehrer. Die Eltern organisieren individuelle Lerntreffen ihres Kindes mit dem Lernpaten. Sie zahlen pro Stunde für diesen 'Vorhilfe-Unterricht' 15 Euro, der Lernpate erhält dafür 10 Euro. Von den Einnahmen deckt Yaylas Wiese die Kosten und organisiert Qualifizierungs-Treffen. Eltern, Kinder und Lernpaten kommen einmal monatlich zusammen und praktizieren mit Anne Peters gemeinsam eine universelle, generations- und kulturübergreifende Art des gemeinsamen Lernens auch am Beispiel der in den Schulen behandelten Themen. Die zukünftigen Lehrer können so bürgerschaftliches Engagement, Qualifizierung für ihren künftigen Beruf sowie Jobben für den Lebensunterhalt kombinieren. Die Eltern finden endlich den gewünschten Anschluss an die Bildungsstrukturen und können ihr Potential in ein gestärktes Beziehungsnetz der erwachsenen  Lernbegleiter einbringen. Den Kindern bietet die konstruktive Zusammenarbeit der Erwachsenen eine sichere Basis für ihren eigenen Lebens- und Lernweg. Sie gehen gestärkt in die Schule und können sich aktiver in den Unterricht einbringen. Schwächen in der Sprachentfaltung oder in der Welterfahrung können ausgeglichen werden, bevor sie zu schlechten Noten und zu einem destruktiven Nachhilfe-Kreislauf des Hinterher-Lernens führen. Je mehr Familien sich an dem Projekt beteiligen, desto mehr Stipendien oder Rabatte können wir verschenken.

Kontakt

Anne Peters
eMail: kontakt@yaylaswiese.de
Tel: 030/99543147, Mobil 0163/3100487

Zurück

Initiative merken / weiterempfehlen